Holen Sie Videos mit Bezug zu Perg auf Handy, Tablet, PC oder Smart-TV!

Postkartengrüße aus Perg zum Weltfrauentag


Der erste Weltfrauentag wurde 1911 begangen. In unserem Bestand haben wir eine Ansichtskarte mit einem Blick vom Promenadenweg im Stephaniehain, die im Jahr 1911 versandt worden ist. 


Der Stephaniehain ist eine der wenigen Örtlichkeiten in Perg, die nach einer Frau benannt ist
. Anlass für die Namensgebung für das neu geschaffene zentrumsnahe Erholungsgebiet nördlich des Marktes Perg war die Hochzeit von Prinzessin Stephanie von Belgien mit dem Kronprinzen Rudolf von Österreich-Ungarn vor 140 Jahren im Jahr 1881. 

Folgende Straßenbezeichungen in Perg stehen in Verbindung mit einer Frau (alphabetisch): Bachmannstraße (nach Ingeborg Bachmann), Burgholzerstraße (u.a. nach Therese Burgholzer) und die Friesgasse (nach Sebastian und Therese Fries). Vor vielen Jahren gab es auch einmal eine Fichtlgasse (nach Magdalena Fichtl). Die heutige Naarntalstraße zwischen Kuchlmühle und Kegelschmiede wurde einige Jahre als Friederikenstraße (nach Friederike von Pfisterer-Auhof) bezeichnet.

Den bisher einzigen Ehrenring für eine Frau hat der Gemeinderat von Perg an Dr. Maria Berger verliehen.

Kommentare